Flaschengarten Pflanzen

Welche Pflanzen eignen sich für einen Flaschengarten? Grundsätzlich alle Pflanzen, die sich in einer feucht-warmen Umgebung wohlfühlen, also aus den tropischen Bereichen der Erde stammen. Aufgrund des eingeschränkten Platzes eignen sich vor allem kleine Bodendecker wie Fittonien oder Pflanzenarten die eher langsam wachsen. Ein Rückschnitt von Pflanzen alle 1-2 Jahre ist allerdings auch in vielen Fällen unproblematisch möglich.

Zu den beliebten Flaschengarten Pflanzen zählen meist: Fittonien, Begonien, kleine Farne, Moose aber auch in der Natur groß werdende Pflanzen wie die mexikanische Bergpalme, der Kaffeestrauch oder der Ficus microcarpa 'Ginseng'. Aufgrund des begrenzen Bodenmaterials und des sehr eingeschränkten Nährstoffangebotes wachsen diese Pflanzen in einem Flaschengarten kaum in die Höhe.

Pflanzen-Guide

Tipps zum Einpflanzen

Stecklinge verwenden: Eine gute Möglichkeit, um Pflanzen in sehr kleinen Flaschengärten zu pflanzen, ist die Verwendung von Stecklingen. Diese können einfach in den Flaschengarten gesetzt werden. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit bilden sich sehr schnell Wurzeln und die Pflanzen wachsen in euren Garten.

Ganze Pflanzen: Sollen die Pflanzen mit Wurzeln eingepflanzt werden, sollte ihr diese gut um die Hälfte kürzen, damit eure Pflanzen schnell neue Wurzeln bilden und in den Boden einwachsen. Außerdem wird so die Bodenschicht nicht zu hoch.

Moos verwenden: Wichtig für einen Flaschengarten ist die Verwendung von Moos, den dieses Hält Wasser an der Oberfläche und sorgt für eine hohe Luftfeuchtigkeit. Moos muss nicht eingepflanzt werden, sondern wird einfach auf dem Boden oder auf Steinen platziert. Das Moos kann von der Unterseite beliebig gekürzt werden, damit es eine optimale Form erhält und gut platziert werden kann.